Panoramas

Es sind vorwiegend zusammengesetze Panoramas, ein paar mit 360 Grad Rundumblick. Meist werden Einzelaufnahmen gestitcht, also nahtlos zusammengefügt. Unter Berücksichtigung der optischen Ver-/Entzerrung und bei einem gewissen Perfektionismus benötigt man dazu entsprechend leistungsfähige Programme. Es gibt bei den Techniken und Resultaten erhebliche Unterschiede. Wenn man nicht schon bei der Aufnahme präzise vorgeht, gelingt es mit dem einen oder anderen Programm nicht auf Anhieb oder gar nicht fehlerfrei. Manche Programme ermöglichen auch das händische Bearbeiten der Stitchpunkte. Das gab es schon vor vielen Jahren und mit diesen damals noch recht einfachen Anwendungen habe ich begonnen ...

Tipp: Auf kleineren Mobil-Devices ist die Vollbildansicht im Querformat sehr zu empfehlen. Sie funktioniert auch auf großen Bildschirmen, wiewohl die Auflösung aus Datengründen nicht so hoch ausgelegt ist.

Ecuador – Oriente und Amazonas

Blickwinkel etwa 170 Grad. Von den Anden ostwärts hinunter in den Regenwald – wahrhaftig, es ist sehr feucht. Wir betrachten den in den Anden entspringenden Rio Pastaza, einen der bedeutenden Quellflüsse des Amazonas. Er erscheint hier wie ein sogenannter verzopfter oder verflochtener Fluss. Bei solchen – z. B. dem italienischen Tagliamento – bilden sich in einer breiten Ebene bei niedrigem Wasserstand verschlungene Kanäle, die immer wieder zusammenführen.

Ecuador – Quito

Blickwinkel über 170 Grad. Der Anstieg zum Mirador El Panecillo mit der geflügelten Jungfrau von der schon über 2800 Meter hoch gelegenen Metropole aus lässt den Puls ebenfalls ansteigen. Dafür werden wir mit einer herrlichen Aussicht auf die scheinbar unendliche Stadt belohnt.

Spanien – Granada

Blick von der Alhambra auf den Albaizin-Hügel (Richtung W bis N), den ältesten Stadtteil von Granada. Vice versa blicken wir am Abend von einer klassischen Aussichtsposition am Albaizin auf die Alhambra, mit der Sierra Nevada im Hintergrund. Wir genießen die Aussicht und fotografieren im langsam schwindenden Abendlicht ... untouched laufen drei überblendete Aufnahmen mit unterschiedlichem Tageslicht synchron.

Spanien – Malaga

Die Stierkampf-Arena ist etwas von Hochhäusern eingequetscht. am Ende der Landzunge legen Kreuzfahrtschiffe an. Rechts im Bild im Anschluss an die Parkanlage das Rathaus und die Universität

Spanien – Sevilla

Blickwinkel ca. 190 Grad. Die aufwändig gestaltete Plaza de España erinnert an die Weltausstellung 1929 und ist noch erstaunlich gut erhalten. Die beeindruckende Architektur dient als Kulisse für das eine oder andere Foto-Shooting, z. B. Hochzeitsaufnahmen während wir dort waren.

Spanien – Oliven, Oliven, Oliven ...

In Andalusien gibt es unzählige Olivenplantagen. Das weiße Band im Hintergrund sind die Nordhänge der Sierra Nevada, Ende April im oberen Bereich noch schneebedeckt.